Mustervertrag kontokorrentkredit

Mustervertrag kontokorrentkredit

Die jährlichen Kreditkosten, ausgedrückt als Prozentsatz. Siehe auch APR-Änderung in Term und andere Änderungen in Term. Ein prozentualer Zinssatz, der den Gesamtbetrag der auf einem Einlagenkonto gezahlten Zinsen auf der Grundlage des Zinssatzes und der Häufigkeit der Zusammenlegung für ein 365-Tage-Jahr widerspiegelt. Siehe auch APY und APY für Index-verknüpfte CDs. Sie müssen auch keine Bonitätsprüfung bestehen, um ein Konto zu erhalten, da Kreditgenossenschaften in der Regel keine Überziehungskredite anbieten. Die Erteilung der Genehmigung durch einen Kreditkartenaussteller, Händler oder einen anderen verbundenen Unternehmen, um eine Kreditkartentransaktion abzuschließen. Siehe auch Autorisierung und Vorautorisierung. Die FCRA reguliert die Meldung von Verbraucherkrediten und verwandten Branchen, um sicherzustellen, dass Verbraucherinformationen korrekt, zeitnah und vollständig gemeldet werden. Das Gesetz wurde geändert, um den Austausch von Verbraucherinformationen mit verbundenen Unternehmen zu adressieren.

Siehe auch Kreditbericht. Eine Kreditlinie, die durch das Eigenkapital im Haus eines Verbrauchers gesichert ist. Es kann für Hausverbesserungen, Schuldenkonsolidierung und andere größere Käufe verwendet werden. Die für das Darlehen gezahlten Zinsen sind in der Regel steuerlich absetzbar (wenden Sie sich an einen Steuerberater, um sicher zu sein). Die Mittel können durch schriftliche Schecks gegen die Kreditlinie oder durch Erhalt eines Barvorschusses zugegriffen werden. Siehe auch Home Equity Products. Ein Konto im Namen einer Person. Siehe auch Individuelle Kontoidentifikation. Ein Forderungskonto, das der Auszahlung des Gelds per Scheck unterliegt.

Eine Agentur, die individuelle Kreditinformationen sammelt und gegen eine Gebühr an Gläubiger verkauft, damit sie eine Entscheidung über die Gewährung von Krediten treffen können. Typische Kunden sind Banken, Hypothekarkreditgeber, Kreditkartenunternehmen und andere Finanzierungsgesellschaften. Auch gemeinhin als Verbrauchermeldeagentur oder Kreditauskunftium bezeichnet. Siehe auch Credit Bureaus. Wenn Sie Schwierigkeiten hatten, ein Konto bei einer Bank oder baulichen Gesellschaft zu eröffnen, könnte ein Girokonto der Kreditgenossenschaft eine gute Option für Sie sein. Kreditgenossenschaften sind auch bei Menschen beliebt, die es vorziehen, ihr Geld über eine gemeinnützige Organisation zu verwalten. Der Prozess der Verschiebung eines ausstehenden Saldos von einer Kreditkarte zur anderen. Dies geschieht in der Regel, um einen niedrigeren Zinssatz für den ausstehenden Saldo zu erhalten.

Überweisungen unterliegen manchmal einer Saldotransfergebühr. Siehe auch Balance Transfers. Was eine Kreditgenossenschaft Girokonto bietet, hängt davon ab, welche Kreditunion Sie verwenden. Ein Sparkonto, das einen höheren Zinssatz im Austausch für höhere als normale Einlagen bietet. Diese Konten, die von der FDIC versichert sind, haben Beschränkungen für die Anzahl der erlaubten Transaktionen und können höhere Salden erfordern, um den höheren Zinssatz zu erhalten. Eine vertragliche Vereinbarung in einem Darlehen, die es dem Kreditnehmer oder Kreditgeber ermöglicht, eine oder mehrere Bedingungen des ursprünglichen Vertrags dauerhaft zu ändern. Siehe auch auf Hypothekenhilfe. Ein Gerichtsverfahren, das es einem Gläubiger ermöglicht, Gelder von Ihrem Bankkonto zu entfernen, um eine Forderung zu begleichen, die Sie nicht bezahlt haben. Wenn Sie einer Person oder einem Unternehmen Geld schulden, können sie einen Gerichtsbeschluss erhalten, der Ihre Bank anweist, Geld von Ihrem Konto zu nehmen, um Ihre Schulden zu begleichen. Siehe auch Garnishments. Der Betrag, der auf einem Konto eingezahlt werden muss, um den Einleger für besondere Dienstleistungen zu qualifizieren oder auf eine Servicegebühr zu verzichten. Siehe auch Mindestsaldo.

Eine Person, die den Vermerk einer anderen Person als Unterstützung für den Kredit des Primärenunterzeichners unterschreibt und für die Verpflichtung verantwortlich wird. (Auch bekannt als Comaker.) Siehe auch Cosigner. Sie bieten ihren Mitgliedern hauptsächlich Sparkonten und Kredite an, aber einige bieten inzwischen auch Girokonten an. Ein Konto, das wenig oder gar keine Aktivität hat; weder Einzahlungen noch Auszahlungen, die über einen längeren Zeitraum auf das Konto gebucht wurden. Siehe auch Inaktive Konten. Wenn Sie mit dem Konto Lastschriftverfahren und Daueraufträge einrichten können, um Rechnungen zu bezahlen, müssen Sie prüfen, ob Ihnen abgelehnte Lastschriften in Rechnung gestellt werden. Als Folge der Verwendung eines betrügerischen Systems verlieren Einzelpersonen Geld, könnten Eigentum verlieren, ihre Kreditwürdigkeit beschädigen und möglicherweise zusätzliche Schulden verursachen.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.